Gruppensitzungen

WEM GEHÖRT DAS THEATER? Zwischen Repräsentation und Bürgerbeteiligung

28. - 30. Mai 2015
Sitzung der Intendantengruppe des Deutschen Bühnenvereins in Potsdam

Eine sich durch Digitalisierung und Migration rasant wandelnde und diversifizierende Gesellschaft stellt das Theater vor große Herausforderungen, insofern es diese Gesellschaft nicht nur repräsentieren, sondern ihre Mitglieder an der sozialen Kunstform Theater teilhaben lassen will. Mit welchen Strategien reagiert das Theater auf die Forderung nach (Bürger)Beteiligung, Inklusion und Partizipation? Wie steht es um die Demokratiefähigkeit des Publikums, der Theatermacher, der Institution? Wie findet sich das Publikum in den Produktionen mit seinen Themen, Fragen, Anliegen wieder und wer bleibt ausgeschlossen? Welche Schwellen haben Theater und wie hermetisch sind Ästhetiken? Und welchen Schutzraum muss das Theater der Kunst bieten? Wie kann das Theater ein in der Stadt relevanter Ort bleiben, sich mit der Stadtgesellschaft noch intensiver verbinden?


Download

PDF – Einladung