Impulse und Berichte

 

Theaterdebatte: DIE BRÜCKENBAUER von Amelie Deuflhard
Sind die weltgewandten Kulturbegriffe von Kuratoren wie Chris Dercon eine Bedrohung fürs Theater?

Starkult und autoritäre Herrschaft von Intendanten sind, glaubt man Christopher Balme, typisch im Reich unserer Theater (siehe SZ vom 1. 9.). Folgt man seiner Argumentation, besteht die Stadttheaterstruktur im Geiste des Absolutismus. Fidel Castro, Hitler oder der Papst erscheinen als Referenzen der deutschen, immer männlichen Intendanten. Sein Fazit: Regisseure sollten keine Intendanten sein, zu groß seien Machtfülle und Möglichkeit des Machtmissbrauchs.

Zum kompletten Artikel gelangen Sie über das nebenstehende PDF.


Download

PDF – Bericht